Schießerei in beliebtem Ferienort: Ein Toter, sechs Verletzte

Schießerei in Cancún (Mexico). In der Urlaubs-Metropole kam es mal wieder zu einem kriminellen Zwischenfall, bei dem ein Mensch sterben musste.
Foto: Kristina Kokhanova/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Kristina Kokhanova/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Kristina Kokhanova/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Kristina Kokhanova/Shutterstock.com (Symbolbild)

Bei Schüssen im mexikanischen Ferienort Cancún ist ein Mensch getötet worden. Außerdem habe es am Freitag sechs Verletzte gegeben, teilte die die Staatsanwaltschaft des Staates Quintana Roo mit. Die Schüsse seien an einer Straße mit Restaurants und Bars gefallen.

Die Gegend um Cancún an der Karibikküste war bereits wiederholt Schauplatz tödlicher Verbrechen. Im Oktober sind im nahe gelegenen Tulum eine deutsche Touristin und eine Frau aus Kalifornien offenbar ins Kreuzfeuer rivalisierender Drogenbanden geraten und getötet worden. Im März fanden Ermittler vier Leichen, die Teil einer Mordserie des Jalisco-Drogenkartells gewesen sein sollen.

Mehr News zum Thema: 

dpa