Oktoberfest 2019
Foto: Tobias Hase/dpa

Sowas gibt es auch nicht alle Tage! Da verarztet eine Sanitäterin einen Mann am verletzten Knöchel, plötzlich geht der aber auf die Knie. Er hat ihr tatsächlich mitten auf dem Oktoberfest einen Heiratsantrag gemacht, und die Sache ist immer noch heiß.

Für die ehrenamtliche Sanitäterin Nicole ist es jetzt schon ein Wiesn-Fest, das sie so schnell nicht vergessen wird. Sie war noch von einem gewöhnlichen Einsatz mit einem Patienten aus Österreich ausgegangen.

Mit ihm sind, obwohl er eigentlich nur Probleme mit dem Knöchel hatte, anscheinend die Hormone durchgegangen. Es folgte nach dem kurzen Check-Up ein Heiratsantrag des Patienten. „Mein erster Heiratsantrag“, gab Nicole bei der „Bild“ zu. „Abgeneigt wäre ich nicht.“

Das Problem sei aber, dass sie noch weiter arbeiten müsse. Ihr Verehrer blieb aber hartnäckig und kündigte schon an, wiederkommen zu wollen. Immerhin haben die beiden schon einmal Nummern ausgetauscht. Vielleicht gibt es eine Oktoberfest-Romanze der ganz besonderen Art.

Weil Nicole ja im Dienst war, hatte sie entsprechend auch ihre Arbeitsuniform an – und konnte um das Dirndl herumkommen. Da hätte der Patient direkt erkannt, ob seine Angebetete schon vergeben ist. Dann wird die Schleife ja traditionell rechts getragen – aber auch so schien er ja Glück zu haben.