Wenn man gerade denkt, man hätte alles gesehen, kommt es meistens noch dicker. In Russland soll eine 14-Jährige schwanger sein. Nun gut, auch wenn das vielleicht etwas früh ist, hat man mit Sicherheit schon von ähnlichen Fällen gehört. Nicht aber, dass der dazugehörige Vater erst zehn Jahre alt sein soll.

Genau das behauptet allerdings Teenager Darya aus der Region Krasnojarsk. Im Alter von 13 Jahren habe sie mit dem jungen Ivan geschlafen und sei infolgedessen schwanger geworden. Doch ist es überhaupt möglich, dass ein 10-Jähriger ein Kind zeugt?

Laut Dr. Evgeny Grekov, Facharzt für Urologie und Andrologie definitiv nicht. Wie „The Sun“ berichtet, sagte er in einer russischen TV-Show: „Es können noch keine Spermien gebildet werden. Er ist noch ein Kind.“ Er und sein Team hätten die Ergebnisse der Untersuchung des vermeintlichen Vaters dreimal gecheckt. „Es ist nicht möglich, dass da Fehler gemacht wurden.“ Übrigens, das sind die beiden:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Mittlerweile sind fast drei Monate vergangen, seit die Geschichte das erste Mal aufkam. In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Russische Medien berichteten, dass die Geschichte frei erfunden sei und lediglich dazu diene, eine Vergewaltigung zu vertuschen. Die werdende Mutter allerdings bestreitet dies vehement, vor allem auf Instagram beteuert sie immer wieder, dass die Presse lügen würde.

Und dort ist sie mittlerweile zu so etwas wie einem Star geworden. Mehr als 67.000 User verfolgen Daryas Schwangerschaft auf Schritt und Tritt – und wissen: Die 14-Jährige befindet sich in der 20. Schwangerschaftswoche und hat sich dazu entschieden, das Kind per Kaiserschnitt zur Welt zu bringen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Auch auf der Video-Plattform „TikTok“, die sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreut, vereint sie bereits knapp 30.000 Fans. In den beiden sozialen Netzwerken versprach sie übrigens, bei Zeiten darüber zu sprechen, warum Ivan trotz der widersprüchlichen Aussagen der Vater ist und die Behörden dies lediglich vertuschen wollen. Klingt ganz so, als sei das letzte Wort hier noch lange nicht gesprochen.