Rückruf: Diese Supermarkt-Spätzle könnten gefährlich sein

Rückruf aufgrund von Plastikteilen in der Packung! Das Unternehmen Henglein warnt vor dem Produkt "Frische Knöpfle 400g". Was Verbraucher wissen müssen.
Foto: Henglein

In den Supermarkt-Regalen Deutschlands sind die Spätzle-Produkte von Henglein zu finden. Nun werden aber die „Henglein Frische Knöpfle 400g“ zurückgerufen. Grund dafür ist laut dem Unternehmen aus Mittelfranken, dass sich blaue Plastikteile in der Packung befinden könnten.

Spätzle- und Schupfnudel-Liebhaber kennen sicherlich die Produkte des Unternehmens Henglein. Wer zuletzt in den Kühlregalen von Supermärkten wie Rewe und Edeka zugegriffen hat, sollte nun schauen, ob die Produkte mit der entsprechenden Chargennummer im heimischen Kühlschrank liegen.

>> Glassplitter-Gefahr! Vor dieser Fleisch-Sülze wird nun gewarnt <<

Es handelt sich um „Henglein Frische Knöpfle 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 9. Dezember 2021 und einer Chargennummer, bei der die ersten fünf Zahlen 42442 sind. Bei der Herstellung ist ein Schaber gebrochen, weshalb sich blaue Plastikteile in der Lebensmittelpackung befinden könnten – von denen eine Verletzungsgefahr ausgeht.

Laut dem Portal „Produktwarnung.eu“ wurden die betroffenen Produkte bei Globus, Edeka, Handelshof und Rewe verkauft. Wer „Henglein Frische Knöpfle 400g“ in einem dieser Märkte erworben hat, ist aufgerufen, das Produkt wieder zurückzugeben. Aufgrund des Rückrufes ist dafür auch kein Kassenbon mehr nötig – einfach in das Geschäft gehen und dort die Knöpfle zurückgeben.

>> Glassplitter-Alarm! Rückruf von Rewe-Sauerkirschen <<