Foto: Swen Pförtner/dpa
Foto: Swen Pförtner/dpa

Das gab es so auch noch nicht: Etwa 250 fast hüllenlose Statisten haben sich am Mittwochabend im Kasseler Staatstheater filmen lassen. Wie das Staatstheater mitteilte, war der Videodreh Teil einer Inszenierung des Theaterstücks „Operette“.

Darin werde „der Diktatur der Mode die Nacktheit gegenübergestellt“, sagte eine Sprecherin. Die Nackten verkörperten einen revolutionären Ansatz. Bei dem Dreh sollten die Freiwilligen nur hautfarbene Unterwäsche tragen. Das Staatstheater hatte zuvor öffentlich dazu aufgerufen, mit Unterwäsche und Bademantel zum Dreh zu kommen.

Das Video wird in der Inszenierung zu sehen sein. „Operette“ ist ab dem 19. Januar in Kassel zu sehen. Regie bei dem Stück von Witold Gombrowicz führt Philipp Rosendahl.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)