Foto: Screenshot facebook.com/TheIanCognito/
Foto: Screenshot facebook.com/TheIanCognito/

Der britische Komiker Ian Cognito ist während einer Live-Show in Bicester auf der Bühne gestorben. Kurz zuvor machte er noch Witze über seinen eigenen Tod. Die Zuschauer dachten zunächst an einen Scherz.

Wie die „BBC“ berichtet, ging es dem Komiker schon vor Beginn seiner Show nicht gut. Andrew Bird, dem Chef des Comedy-Clubs „Atic“, habe er gesagt, dass er sich nicht wohl fühle. Dennoch habe er darauf bestanden, seinen Auftritt durchzuziehen. Auf der Bühne machte Cognito dann noch Witze über seinen eigenen Tod. „Stellt euch mal vor, ich sterbe hier vor euren Augen“, habe er laut Bird gesagt.

Nur kurze Zeit später setzte sich der Komiker, der mit bürgerlichem Namen Paul Barbieri heißt, auf einen Hocker und verstummte. Erst Minuten, nachdem sich Cognito nicht mehr bewegte, wurde Bird stutzig. „Jeder im Publikum, mich eingeschlossen, dachte er wolle uns nur veralbern. Selbst als ich dann auf die Bühne bin und seinen Arm berührte, dachte ich noch er würde laut ‚Boo‘ sagen“, so Bird.

Erst als nichts passierte, war klar, dass dieser Teil nicht zum Bühnenprogramm von Cognito gehörte. Zwei Krankenschwestern und ein Polizist aus dem Publikum versuchten noch, den Komiker wiederzubeleben. Ein alarmierter Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 60 Jahre alten Künstlers feststellen. Er starb an einem Herzinfarkt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!