prag straßenbahn tram u-bahn
Foto: shutterstock/TMP - An Instant of Time

Ein Autofahrer ist in Prag mehrere Hundert Meter weit in einen Straßenbahntunnel gefahren.

Der Pkw blieb erst stehen, als die Ölwanne durchschlagen war und die Airbags auslösten, wie die Zeitung „Pravo“ am Montag in ihrer Onlineausgabe berichtete.

Für Abschleppfahrzeuge war die Stelle unzugänglich, doch die Feuerwehr fand letztlich eine Lösung: Eine Straßenbahn nahm das Auto an einem Seil ins Tau und bugsierte es im Rückwärtsgang aus dem Tunnel heraus.

Ein Alkoholtest bei dem Fahrer ergab nach Polizeiangaben mehr als drei Promille. Die weiteren Umstände des Unfalls im Stadtteil Barrandov werden noch ermittelt. „Wir haben gerade ein Bier getrunken – und auf einmal fuhr ein Auto mit relativ hoher Geschwindigkeit auf den Gleisen“, sagte ein Zeuge dem Blatt. „Wir konnten unseren Augen nicht trauen.“

Quelle: dpa