Foto: dpa
Foto: dpa

Eine 15-Jährige soll in Hamm eine Wohnungseinrichtung zerstört und später Polizisten, Rettungskräfte und Klinikpersonal angegriffen haben. Dabei „verteidigte“ sich der Teenager mit Tritten, Schlägen, Kratzen und Spucken.

Die alkoholisierte Jugendliche habe sich beim Randalieren verletzt und gegen die Behandlung ihrer Wunden gewehrt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Einem Beamten habe sie bei dem Vorfall am frühen Neujahrsmorgen in die Hand gebissen, auch einen Arzt verletzte sie demnach. Die 15-Jährige wurde gefesselt und fixiert.

Nach Rücksprache mit der Mutter habe die Jugendliche die restliche Nacht in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie verbringen müssen. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

  (dpa)