Foto: Shutterstock/stpanag
Foto: Shutterstock/stpanag

Handy am Ohr, kein Führerschein und Ziege auf dem Schoß: So haben Polizisten im US-Staat New Hampshire eine Autofahrerin gestoppt. Und ja, es war wirklich eine echte Baby-Ziege.

Die Polizei in der Stadt Marlborough teilte mit, eine Streife habe die Frau am Montag, dem 1. April, gestoppt, weil sie während der Fahrt telefoniert habe. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie die Ziege auf dem Schoß der 60-Jährigen sahen. Auf Facebook schrieb die Polizei: „Ich wünschte, das wäre ein weiterer Aprilscherz, aber das ist es nicht.“

Die Frau bekam ein Strafmandat wegen Fahrens ohne gültigen Führerschein. Außerdem wurde sie ermahnt, sich am Steuer nicht ablenken zu lassen, sei es durchs Telefonieren oder durch Ziegen auf dem Schoß.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

 

 

  (dpa)