Weil ein 15-Jähriger in Seckach (Baden-Württemberg) auf den Boden gespuckt hat, hat er von einem Unbekannten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht bekommen.

Der Schüler wartete am Mittwoch am Bahnhof auf die S-Bahn, als er wegen des Spuckens mit dem Mann aneinandergeriet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, seien beide danach in die Bahn gestiegen. Dort habe der Junge den Notruf gewählt. Er erlitt durch das Spray eine Reizung der Atemwege, musste aber der Polizei zufolge nicht behandelt werden.

Nach dem Angreifer wird gefahndet. Ihm wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)