Geisterfahrer Schild
Foto: Tobias Hase/dpa/dpa-tmn

Die Polizei hat auf der Autobahn 2 (Berlin-Hannover) in der Nacht zum Sonntag bei Magdeburg einen betrunkenen Geisterfahrer gestoppt.

Der Mann war gegen 2.30 Uhr mit einem Transporter in Richtung Hannover auf der falschen Fahrbahn unterwegs. Er ignorierte einen Funkstreifenwagen und wendete auf der Autobahn, als er bemerkte, dass er in der falschen Richtung fuhr, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten stoppten das Fahrzeug. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 2,21 Promille. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

>> An Heiligabend: Geisterfahrer stößt auf A66 mit Auto zusammen und stirbt <<

Quelle: dpa