Foto: dpa
Foto: dpa

Mitarbeiter des Supermarktes hielten das Tier zunächst für ein kleines Krokodil: Ein orangefarbener Leguan hat im bayerischen Metten einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Das etwa einen Meter lange Reptil hing am Montag über einem Gitter an dem Einkaufsmarkt, wie die Polizei mitteilte. Weil sich das Tier an dem Zaun festklammerte, riefen die Beamten die Tierrettung. Die Experten fingen den Leguan ein und brachten ihn in eine Zoofachhandlung. Dort meldete sich später auch der Eigentümer. Wie das Tier ausbüxen konnte, war zunächst nicht bekannt.

Für den Leguan endete der Ausflug mit einer Kuschelstunde: Beim Zoohändler nämlich wurde der Leguan in einem Käfig mit einem weiblichen Artgenossen untergebracht. „Das ist nur in der Kombination möglich, anders vertragen die sich nicht“, erklärte ein Polizeisprecher.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)