Foto: dpa
Foto: dpa

Der frühere Radstar Jan Ullrich hat offenbar erneut für Aufsehen gesorgt. In der Nacht zum Freitag gab es auf Mallorca dem Vernehmen nach eine Auseinandersetzung – diesmal soll er eine Fotografin angegangen sein.

Laut einem Bericht des TV-Senders „RTL“ gab es einen Einsatz der Polizei auf Mallorca, bei dem Ullrich tatkräftig im Mittelpunkt stand. Demnach hat der 44-Jährige eine Fotografin vor einem Restaurant attackiert. Ullrich sei auf sie gestürmt und hätte sie geschubst. Anschließend habe er auf das Auto eingetreten. „Ich habe noch versucht, ihn zu beruhigen und ihm gesagt, dass er Hilfe braucht“, sagte die Fotografin dem Sender mit verstellter Stimme.

Ullrich setzte sich den Erzählungen der Frau nach „mit einer Fahne“ in sein Auto und fuhr mit seiner Freundin Elizabeth Napoles davon. Erst danach traf die Polzei ein.

Der Tour-de-France-Sieger von 1997 hatte sich jüngst in eine Drogen-Entzugsklinik begeben und war nach Mallorca zurückgekehrt. Dort hatte der Ärger um ihn begonnen, als es zu einem Zwischenfall auf dem benachbarten Grundstück von Til Schweiger kam. Dort soll er mit einem Baseballschläger dessen Freund angegriffen haben. Wenige Tage später soll Ullrich in einem Frankfurter Hotel eine Escort-Dame angegriffen haben.