Foto: Vytautas Kielaitis/Shutterstock.com
Foto: Vytautas Kielaitis/Shutterstock.com

Fliegende Lebensmittel, zerstörtes Inventar und Pfefferspray: Bei einer Randale in einem Fast-Food-Restaurant in Schwelm (Ennepe-Ruhr-Kreis) sind mehrere Angestellte verletzt worden.

Eine zwölfköpfige Gruppe, mehrheitlich betrunkene junge Männer und Jugendliche, hatten in der Nacht zu Samstag im Schnellrestaurant mit Essen um sich geworfen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Angestellter ermahnte sie, woraufhin die Situation eskalierte.

Laut Polizei bewarfen die Gäste den Mitarbeiter und beleidigten ihn. Außerdem sollen fest installierte Möbel herausgerissen worden und in Richtung des Personals geworfen worden sein. Einer der Täter sprühte mit Pfefferspray und verletzte so vier Angestellte.

Erst mit dem Einsatz eines Feuerlöschers habe der Filialleiter die Randale stoppen können. Die acht Männer und vier Frauen im Alter von 13 bis 33 Jahren flohen in einem Van, den die Polizei kurze Zeit später stoppte. Einer der Randalierer musste mit einer Kopfwunde im Krankenhaus behandelt werden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)