Peinliche Überraschung: Hamburgs Feuerwehrchef folgt Erotik-Sternchen bei Twitter

Ein böser Follow-Button bei Twitter hat Hamburgs obersten Feuerwehrchef in Erklärungsnot gebracht: Mit dem Behördenaccount folgte er einem Erotik-Sternchen.

Huch, wie konnte denn das passieren? Völlig unerklärlich ist der Twitter-Account der Erotik-Darstellerin Lena Morino in die Liste der gefolgten Accounts von Hamburgs Feuerwehr-Chef gelangt. Doch nicht etwa in die private Liste von Oberbranddirektor Dr. Christian Schwarz, sofern er überhaupt einen privaten Account besitzt, sondern in die Liste des Behörden-Accounts.

Auch für den 53-Jährigen ist komplett unvorstellbar, wieso der Behörden-Account dem 25 Jahre alten Webcam-Girl folgte. „Für mich ist es nicht erklärlich, wie der Account der Lena Morino in die Follower-Liste des Accounts ‚OBD Hamburg‘ gelangte“, führt er im „Bild„-Gespräch aus.

Twitteraccount Hamburg OBD

Der Twitteraccount von Hamburgs Oberbranddirektor.
Foto: Screenshot Twitter/OBDHamburg

„Ein bewusstes Folgen meinerseits schließe ich aus, es kann sich hierbei nur um ein unbedachtes Drücken des Folgen-Buttons gehandelt haben.“ Dieser miese kleine Folgen-Button aber auch! Wer hätte gedacht, dass er sich völlig eigenständig einfach drückt, während der Oberbranddirektor nicht so genau hinschaut.

Twitteraccount Lena Morino

Der Twitteraccount von Lena Morino. Der Screenshot zeigt, dass Hamburgs Oberbranddirektor ihr folgte.
Foto: Screenshot Twitter/LenaMorino

Mittlerweile wurde dem Account der Dame wieder entfolgt. Aber der böse Knopf hat den gebürtigen Bayer ganz schön in Erklärungsnot gebracht. Es entspreche jedoch weder seinem persönlichen Naturell, Erotik-Models zu folgen, „noch ist dies mit dem Amt und der Würde des Oberbranddirektors der Freien und Hansestadt in Einklang zu bringen“.

Aber mal ehrlich, wenn es für einen Mann im Amt des Oberbranddirektors in Einklang zu bringen wäre, dann doch wohl für den, der dieses in Hamburg bekleidet…

>> Twitter sperrt Gott – und entschuldigt sich dann <<