Foto: dpa
Foto: dpa

Partysänger und Trash-TV-Größe Willi Herren hat seinen Job am Ballermann verloren. Der 43-Jährige trat in den vergangenen 15 Jahren im „Megapark“ auf Mallorca auf, doch damit ist jetzt Schluss. Der Grund: Verstöße gegen Vertragsvereinbarungen.

Der Ballermann ohne Willi Herren? Für viele feierwütige Party-Touristen unvorstellbar! Doch die Kult-Disco feuerte den Sänger, weil dieser offenbar zwei Auftritte platzen ließ. 

In der offiziellen Stellungnahme des „Megaparks“ findet sich jedoch keine Begründung. „Wir haben uns von Willi Herren getrennt, wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Über die Gründe wurde Stillschweigen vereinbart“, heißt es dort.

Der mehrfache Gewinner des Ballermann-Awards bestätigte gegenüber „RTL“ in einem Telefonat das Aus – und auch die Begründung. „Es tut mir sehr leid für den Megapark und vor allem für meine Fans, die sich auf die Auftritte gefreut hatten, dass ich diese beiden Auftritte verpasst habe. Aber ich habe bei einem Sturz einen komplizierten Trümmerbruch in der linken Hand erlitten und befand mich jeweils im Krankenhaus. Das ist auch durch entsprechende Atteste belegt. Zwischen den Operationen habe ich, trotz enormer Schmerzen und mit starken Schmerzmitteln, alle Auftritte wahrgenommen. Leider konnte ich diese beiden Auftritte nicht wahrnehmen, was mir unheimlich leid tut“, zitiert der TV-Sender den Sänger in einem Beitrag.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!