Rhein bei Köln symbol platzhalter
Foto: dpa

Ein Pärchen ist mit seinem Auto in den Rhein gerollt, nachdem sich die Handbremse gelöst hatte.

Nach Angaben der Polizei vom Samstag hatte das Paar den Audi TT am späten Freitagabend am Ufer des Rheins im Kölner Stadtteil Rodenkirchen geparkt, als sich die Handbremse plötzlich löste.

Eine technische Ursache dafür sei auszuschließen, sagte ein Sprecher. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr erklärte, seien Mann und Frau so intensiv miteinander beschäftigt gewesen, dass sie überhaupt nicht mitbekamen, dass sich der Wagen plötzlich löste und das Ufer hinunterrollte.

Das Auto rollte demnach nur ein Stück weit in den Fluss und versank nicht komplett – wegen des Wasserdrucks ließen sich die Türen allerdings nicht mehr öffnen.

Das Paar rief die Feuerwehr und wurde von Einsatzkräften aus dem Fahrzeug befreit. Verletzt wurde niemand, das Auto wurde später abgeschleppt.

Quelle: dpa