Paderborn: Autofahrerin auf A33 eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall im Kreis Paderborn wurde eine junge Autofahrerin am Ende eines Staus unter einen Auflieger eines Lkw geschoben und eingeklemmt. Sie wurde lebensgefährlich verletzt.
Polizei Unfall Blaulicht
Foto: Carsten Rehder/dpa
Polizei Unfall Blaulicht
Foto: Carsten Rehder/dpa

Auf der A33 bei Bad Wünnenberg (NRW) kam es am Mittwochnachmittag zu einem schrecklichen Unfall. Dort wurde eine junge Autofahrerin im Kreis Paderborn eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Ein weiterer Autofahrer erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei Bielefeld mitteilte.

Am Mittwochnachmittag war es in Fahrtrichtung Brilon, zwischen der Anschlussstelle Etteln und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg, zu einem Stau gekommen. Der 58 Jahre alte Autofahrer übersah dies und fuhr ungebremst auf den Wagen der 21-Jährigen auf. Diese wurde dadurch mit ihrem Auto unter den Auflieger des vor ihr wartenden Lastwagens geschoben und eingeklemmt.

Die Fahrbahn in Richtung Brilon wurde für rund drei Stunden voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei kam es zeitweise zu einem Rückstau von zehn Kilometern.

dpa