Ashley Parkins Pruitt hatte mit drei Schülern sexuellen Kontakt. Dafür hat die Lehrerin nun die Rechnung erhalten: 16 Jahre Gefängnis-Strafe.

Die 31-Jährige aus dem US-Bundesstaat Alabama hatte sich bereits 2014 strafbar gemacht. Einem Bericht von AL.com zufolge hatte Pruitt Oral-Sex mit einem Schüler in einem Auto, einem anderen schickte sie Fotos von ihren Brüsten und ihrer Vagina. In einem dritten Fall schickte sie einem Jungen ebenfalls Nacktfotos und plante, diesen zu „entjungfern“.

Pruitt unterrichtete Sport und Englisch an der Appalachian High School – jetzt nicht mehr.