Foto: Shutterstock/ Tero Vesalainen
Foto: Shutterstock/ Tero Vesalainen

Über welche Themen spricht man auf Dating-Apps mit Menschen, die man eigentlich (noch) nicht kennt? Meistens sind Job, Hobbys oder Interessen die ersten Anhaltspunkte. Ums Kinderkriegen geht es hingegen selten – darum, dass das Kind kurz vor der Geburt steht, aber noch seltener.

In dieses merkwürdige Gespräch wurde Brad Galloway aus Richmond in der englischen Grafschaft North Yorkshire verwickelt. An Silvester kam es zum Match zwischen ihm und der schwangeren Frau.

Auf die Standardfrage, was sie heute vorhabe, antwortete die Mutter in spe, dass sie im Krankenhaus sein. „Oh nein, wieso?“, erkundigte sich Galloway, rechnete aber wohl nicht dieser Antwort. „Ich bekomme mein Baby“, um dann hinzuzufügen: „Schade, dass ich heute nicht ausgehen kann.“

Prioritäten musste die Schwangere dann doch setzen. Anstatt feucht-fröhlich ins neue Jahr zu feiern und den Jahreswechsel zu begießen, stand ihr die Entbindung bevor. Brad veröffentlichte einen Screenshot dieses Gesprächs auf Twitter – über 20.000 User retweeteten, knapp 130.000 Likes bekam der Engländer.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!