Auf einen Baukran zu klettern und in das Führerhaus einzubrechen ist ohnehin schon keine gute Idee. Es dann aber auch noch halbnackt zu tun, wirft viele Fragen auf. 

Feuerwehrleute haben im kanadischen Toronto eine Frau aus dem Führerhäuschen eines Baukrans geholt. Sie stand oben ohne in der Kanzel des Krans auf einem neunstöckigen Rohbau. Die Rettungskräfte brauchten zwei Stunden, um sie wieder herunterzuholen. Warum die Frau auf den Kran geklettert war, blieb zunächst unklar.

Über den Vorfall berichteten diverse kanadische Medien und veröffentlichten auch entsprechende Bilder der halbnackten Frau. 

Bereits im April 2017 war eine andere Frau auf einen ähnlichen Kran in der kanadischen Metropole gekraxelt und hatte dort in mehr als 30 Meter Höhe festgesessen. Auch sie war von der Feuerwehr mit einer komplizierten Rettungsaktion befreit worden und auch sie hatte keinen Grund für ihre Aktion angegeben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)