Foto: POJ THEVEENUGUL/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: POJ THEVEENUGUL/Shutterstock.com (Symbolbild)

Die Polizei auf Sizilien hat eine obdachlose Frau aus Rumänien festgenommen, die ihre 13 Jahre alte Tochter für Geld, Zigaretten, Alkohol und einen Schlafplatz zur Prostitution gezwungen haben soll.

Zudem seien vier Männer gefasst worden, die den Teenager sexuell missbraucht haben sollen, darunter ein 90-Jähriger, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Männer würden laut Polizei nun wegen Vergewaltigung angeklagt, da das Schutzalter in Italien wie auch in Deutschland 14 Jahre beträgt.

Die Taten ereigneten sich demnach in der Provinz Ragusa im Südosten der Insel, wo das Mädchen illegal in der Landwirtschaft arbeitete. Die Behörden waren auf den Fall aufmerksam geworden, als sie wegen Ausbeutung von Arbeitern im ländlichen Raum ermittelten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Laut Polizei hatte das Mädchen auf den Feldern oder in verlassenen Häusern Sex mit anderen Landarbeitern aus Italien, Rumänien und Nordafrika. Zudem wurde sie von älteren Männern missbraucht, die ihr und ihrer Mutter dafür eine Unterkunft oder Waschmöglichkeiten gewährten. (dpa)