Weil sie zu wenig verdiente: Pastorin wird Stripperin – und sehr erfolgreich

Weil sie zu wenig verdiente, wurde Nikole Mitchell von der Pastorin zur Stripperin. Heute ist sie reich und hat Tausende Fans auf Instagram und OnlyFans.
Nikole Mitchell
Foto: Instagram/mitchellnikole
Nikole Mitchell
Foto: Instagram/mitchellnikole

Wenn es auf dem einen Wege nicht klappt, muss man eben einen anderen einschlagen. Das beste Beispiel dafür ist Nikole Mitchell aus den USA: Weil sie als Priesterin zu wenig verdiente, änderte sie ihr Leben radikal und wurde Stripperin. Mit großem Erfolg – und viel Geld.

„Die Wege des Herrn sind unergründlich“, heißt es. Doch einen so verrückten Weg wie den von Nikole Mitchell hat es wohl noch nie gegeben – und wenn, dann extrem selten. Als sie als Priesterin nicht genügend Geld verdiente, entschied sie sich kurzerhand dazu, ihr Leben auf den Kopf zu stellen.

>> Weil ihre Mutter bei OnlyFans ist: Kinder von Schule verwiesen <<

Heute ist die 36-Jährige Stripperin, wohnt in einer Luxus-Villa im sonnigen Kalifornien und hat fast 200.000 Follower bei Instagram. Und mit denen teilt sie gerne, was sie hat – und das sind neben einem mehr als sehenswerten Körper auch zwischen 30.000 und 100.000 US-Dollar (rund 25.000 bis 85.000 Euro) monatliche Einkünfte.

Nur eines hat Nikole Mitchell nicht mehr: einen Mann an ihrer Seite. Als sie ihre 180-Grad-Wende zur Stripperin vollzog, missfiel ihm das. Inzwischen sind sie getrennt. Was blieb, sind ihre drei Kinder, die ihr ganzer Stolz sind. Als alleinerziehende Mama war der Weg zu ihrem heute „magischen Leben“, wie sie selbst sagt, doppelt steinig. Doch es hat sich gelohnt und der Erfolg gibt ihr recht. Auch bei OnlyFans, wo erotische bis pornografische Inhalte käuflich erworben werden können, ist sie aktiv – und hat mehr als 61.000 „Gefällt mir“-Angaben.

Doch nicht nur mit (freizügigen) Fotos verdient Mitchell ihr Geld. Auch als Lifecoach ist sie aktiv und will laut ihrer Instagram-Bio anderen dabei helfen, ihre „wildesten Träume“ wahr werden zu lassen. Klingt verlockend. Und wer könnte das besser als Nikole Mitchell? Auf Anhieb fällt uns da niemand ein.

>> Pornostars: Diese 25 deutschen Darstellerinnen müsst ihr unbedingt kennen! <<