Kind (4) stirbt bei Autounfall – Fußball-Profi verhaftet

In den Niederlanden ist ein Kind bei einem Autounfall gestorben. Der involvierte Fußballprofi Rai Vloet wurde verhaftet.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

In den Niederlanden hat sich bei Hoofddorp zwischen Amsterdam und Den Haag ein tragischer Autounfall ereignet. Das Auto des Fußballprofis Rai Vloet vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo stieß mit dem Auto einer vierköpfigen Familie zusammen. Dabei kam ein vierjähriger Junge um, die drei übrigen Personen wurden teils schwer verletzt.

Vloet, dessen Trainer der deutsche Frank Wormuth ist, bekannt als jahrelanger Leiter der Fußballlehrer-Ausbildung beim DFB, wurde inzwischen verhaftet – ebenso wie sein Beifahrer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rai Vloet (@raivloet)

Beide blieben bei dem Unfall unverletzt, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Es solle nun geklärt werden, ob sie beim Unfall unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen.

Vloet wurde in der Jugend von PSV Eindhoven groß. Seit 2020 spielt der offensive Mittelfeldspieler bei Heracles Almelo.