Foto: Heiko Barth/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Heiko Barth/Shutterstock.com (Symbolbild)

Im Landkreis Trier-Saarburg hat ein Geisterfahrer am frühen Montagmorgen die Polizei beschäftigt. Auf einem Acker konnten sie den Mann schließlich finden – und waren vom Anblick überrascht.

Der 61 Jahre alte Autofahrer sei aufgefallen, weil er auf der Autobahn 6 in Richtung Mannheim auf der falschen Fahrbahn unterwegs war, sagte ein Polizeisprecher. Bei Kaiserslautern sei er mit seinem Auto gegen ein Fahrzeug geprallt und in Fahrtrichtung über die Autobahn geflüchtet. Die Polizei fand ihn schließlich in der Nähe von Welschbillig, wo sich sein Wagen in einem Acker festgefahren hatte.

„Dort saß er nackt und im Schneidersitz im Auto“, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann stand nach Angaben der Beamten unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Quelle: dpa