Nach Unfall mit Fahrerflucht: Kanadischer Dirigent stirbt, Täter wird festgenommen

In Kanada ist der Dirigent Boris Brott bei einem Unfall mit Fahrerflucht ums Leben gekommen. Der Täter konnte später von der Polizei festgenommen werden.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Wenn von einem Unfall mit Fahrerflucht die Rede ist, geht man meist von Blechschäden aus, bei denen sich der Unfallfahrer unerlaubt vom Ort entfernt hat. In diesem Fall aber wurde ein Mensch tödlich verletzt.

Der kanadische Dirigent Boris Brott ist im Alter von 78 Jahren bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ums Leben gekommen. Brott sei in der Stadt Hamilton im Westen Kanadas angefahren worden und kurz darauf im Krankenhaus gestorben, berichteten kanadische Medien am Mittwoch. Der Fahrer sei mit seinem Auto weggefahren und habe sich dann noch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, bei der er und drei Polizeibeamte verletzt worden seien, bevor er verhaftet werden konnte.

Die Veranstalter des von Brott gegründeten Musikfestivals Brott Music Festival bestätigten via Instagram den „plötzlichen und tragischen Tod“ des Dirigenten. Brott arbeitete zudem unter anderem als künstlerischer Leiter des Orchesters von Montreal. Er galt als einer der renommiertesten Dirigenten Kanadas und war schon mit Orchestern auf der ganzen Welt aufgetreten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brott Music Festival (@brottmusicfestival)

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa