Seit einer Woche ist es aus zwischen der schönen Wetter-Fee Yanet Garcia und YouTube-Star Douglas Martin, im Netz hauptsächlich bekannt als „FaZe Censor“. Und das aus einem skurrilen Grund: Garcias ehemaliger Freund ist professioneller Gamer und benötigt daher mehr Zeit, um hauptberuflich „Call of Duty“ zu spielen.

Nun hat sich die hübsche Brünette erstmals öffentlich zur Trennung geäußert. Dem mexikanischen TV-Sender „Tabasco Hoy“ sagte sie, das plötzliche Ende der Beziehung habe sie nicht erwartet, mit Martin aber eine schöne Zeit gehabt. „Ich bin ganz entspannt, halte in Erinnerung, was gut war. Wir hatten eine Fernbeziehung, es war sehr schwierig.“

Nachtreten möchte sie nicht. „Im Gegenteil, ich wünsche ihm viel Erfolg und hoffe, dass er diese Weltmeisterschaft gewinnt und sie ihm alles gibt, was er will“, ergänzt Garcia. Die Weltmeisterschaft ist der Hauptgrund für die Trennung. „Ich habe einen Vertrag. Das ist die Karriere, die ich will. Ich möchte einen Ring gewinnen, ich möchte eine Weltmeisterschaft gewinnen und werde alles dafür tun, um ein Champion zu werden“, sagte der „FaZe Censor“, der als Gamer ganz große Titel einfahren möchte. „Ein Tag hat nur 24 Stunden, und ich hatte einfach nicht genug Zeit, das zu tun, was ich tun musste.“

Die Wetterfee des mexikanischen TV-Senders „Televisa Monterrey“ ist hingegen auf Instagram äußerst aktiv und präsentiert sich oftmals sehr freizügig. Das Model filmt sich beim Sport und ist auch sonst stolz auf ihren Körper. Und auch den Trennungsschmerz hat Garcia offenbar schnell überstanden.

Vive intensamente

Ein Beitrag geteilt von Yanet Garcia (@iamyanetgarcia) am Aug 31, 2017 um 5:09 PDT