Nach Tod von zwei Kindern in Hanau läuft Fahndung nach Verdächtigem weiter

Nach dem Tod zweier Kinder in Hanau dauert die Fahndung nach dem Tatverdächtigen noch an, teilte die Polizei mit.
Trauer um tote Kinder in Hanau
Kerzen und Blumen erinnern nach dem gewaltsamen Tod zweier Kinder auf dem Innenhof eines Hochhauses in Hanau an die Opfer. Foto: Boris Roessler/dpa
Trauer um tote Kinder in Hanau
Kerzen und Blumen erinnern nach dem gewaltsamen Tod zweier Kinder auf dem Innenhof eines Hochhauses in Hanau an die Opfer. Foto: Boris Roessler/dpa

Der Tod zweier Kinder in Hessen hat tiefe Betroffenheit ausgelöst. Die Polizei arbeitet mit Hochdruck daran, den Fall aufzuklären.

Nach dem Tod zweier Kinder in Hanau dauert die Fahndung nach dem Tatverdächtigen weiter an. Es sei noch keine Festnahme erfolgt, sagte eine Sprecherin der Hanauer Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Am Mittwochmorgen hatten Passanten vor einem Hochhaus in der Hanauer Innenstadt auf dem Boden einen schwer verletzten Jungen gefunden, der kurze Zeit später im Krankenhaus starb. Auf dem Balkon einer Wohnung im neunten Stock des Hauses wurde zudem ein totes Mädchen entdeckt. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt und einem familiären Hintergrund der Tat aus.

>> Polizei schießt Verletztem ins Bein – Mann stirbt <<

In welchem Verhältnis der gesuchte Verdächtige zu den beiden toten Kindern stand, wollten sie zunächst nicht sagen. Bei ihnen dürfte es sich nach bisherigen Erkenntnissen um den elfjährigen Jungen und das siebenjährige Mädchen handeln, die in der Wohnung in der Hanauer Innenstadt wohnten.

dpa