Biontech-GründerUgur Sahin und seine Frau Özlem Türeci,
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa-Pool/dpa

Mit der Entwicklung des Corona-Impfstoffes haben Biontech-Gründer Ugur Sahin und Özlem Türeci sich und ihr Unternehmen in aller Munde gebracht. So reich sind die beiden mittlerweile!

Vor knapp einem Jahr wurde das Unternehmen Biontech zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit bekannt. Damals zeichnete sich ab, dass das Unternehmen aus Mainz vielversprechende Ansätze im Rennen für einen Corona-Impfstoff hat. Mittlerweile sind über eine Milliarde Dosen Biontech auf der Welt verimpft worden, der Impfstoff ist ein riesiger Erfolg.

>> Biontech: Özlem Türeci und Ugur Sahin wollen auch gegen Krebs impfen <<

Biontech: Ugur Sahin und Özlem Türeci gründeten das Unternehmen 2008

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die wirtschaftlichen Parameter von Biontech und dem Gründer-Ehepaar Ugur Sahin und Özlem Türeci. Sie stehen seit der Gründung 2008 an der Spitze des Unternehmens und waren mit ihrem Know-How auch maßgeblich an der Impfstoff-Entwicklung beteiligt.

>> Passend zur Firmenadresse: Biontech-Gründer unter den 100 reichsten Deutschen <<

Apropos Beteiligung: Wie „Bild“ berichtet, sind die beiden mit einem Aktienpaket von rund 17 Prozent an dem börsengeführten Unternehmen beteiligt. Der Gesamtwert des Unternehmens beläuft sich aktuell auf rund 74 Milliarden Euro. Damit steht Biontech in der obersten Liga der Börsenunternehmen aus Deutschland.

>> Liste: Das sind die reichsten Deutschen <<

US-Börse: Biontech-Aktie mit Sprung von 13 auf 400 Euro

Sahin und Türeci weisen damit bereits durch den Börsenwert ein Vermögen von über zehn Milliarden Euro auf. Ein Blick geht dabei in die Vergangenheit, um die Entwicklung herauszustellen. Im Oktober 2019 ging Biontech an die US-Börse, damals mit einem Aktienpreis von umgerechnet 13 Euro. Mittlerweile kratzt die Aktie an der 400-Euro-Marke. Profiteure dieser Entwicklung und damit auch ihrer eigenen Entwicklungsarbeit ist somit auch die Gründer selbst.

Allerdings ist der Erfolg von Biontech nicht nur mit einem Ehepaar, sondern auch mit einem Zwillingspaar verbunden. Die Zwillinge Andreas und Thomas Strüngmann sind wohl in erster Linie Branchenkennern bekannt, sie gründeten einst Hexal und verkauften es für sechs Milliarden Euro.

>> Laumann: Rund 80 Prozent in NRW der über 16-Jährigen geimpft <<

2008 unterstützten sie dann Sahin und Türeci beim Aufbau des Start-Ups und halten bis heute rund die Hälfte der Anteile an Biontech. Ihr Vermögen ist also noch einmal ein Vielfaches des Ehepaars Sahin/Türeci. Laut „Forbes“ beläuft es sich aktuell auf rund 45 Milliarden Euro.