Er rettete einem Mädchen das Leben: Mutter hört das Herz ihres toten Sohnes wieder schlagen

Es sind emotionale, berührende Bilder! In Pekin im US-Bundesstaat Illinois hat eine Mutter das Herz ihres verstorbenen Sohnes in der Brust eines kleinen Mädchens schlagen hören.

Ihr Sohn Cazmirr „Cash“ Landers war zwei Jahre alt, als er 2018 bei einem tragischen Badeunfall ertrunken ist. Doch jetzt hat Brooke Eaton das Herz ihres kleinen Jungen zum ersten Mal wieder schlagen hören.

Die Mutter entschied sich nach dem Verlust ihres Kindes dazu, seine Organe zu spenden. Eine Entscheidung, die der kleinen, damals erst fünf Monate alten Lola Bond, das Leben retten sollte. In einer Operation wurde ihr das Herz des toten Cashs eingesetzt.

In der vergangenen Woche hatte Eaton dann zum ersten Mal die Gelegenheit, das inzwischen 16 Monate alte Mädchen zu treffen. Wie der britische Nachrichtensender CNN berichtet, fuhr die alleinerziehende Mutter gemeinsam mit ihrer vier Jahre alten Tochter Cierra in das „Masonic Children’s Hospital“ nach Minnesota, wo die kleine Lola noch immer behandelt wird.

Schon der Moment, als sie das Mädchen zum ersten Mal sah, sei sehr überwältigend gewesen. „Ich habe sie gesehen, bin sofort zusammengebrochen und habe geweint.“ Noch ergreifender war dann der Moment, als Eaton mit einem Stethoskop das Herz ihres Sohnes Cash in der Brust der kleinen Lola hören konnte. Ein entsprechendes Video dazu wurde bereits tausendfach abgerufen.

Die Eltern von Lola mussten schon 16 Tage nach der Geburt erfahren, dass ihre Tochter eine Herzerkrankung hat und eine lebensrettende Transplantation benötigt. Am 4. September 2018 erreichte sie dann die Nachricht, dass es ein passendes Spenderherz gibt – das des kleinen Cash.

„Ich habe es nicht glauben können. Ich dachte, es sei ein schlechter Scherz“, erinnert sich Lolas Großmutter Margaret Bond Vorel an den Tag, der das Leben des Mädchens für immer verändern sollte.

Ihre Enkelin werde zwar immer Medikamente nehmen müssen, aber die Ärzte gehen von einer vollständigen Genesung und einer normalen Kindheit für Lola aus. Eine Perspektive, die ohne die selbstlose Entscheidung von Brooke Eaton nicht möglich gewesen wäre.