Foto: Lumppini / shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: Lumppini / shutterstock.com (Symbolfoto)

Fünf Jungen im pubertären Alter – mehr braucht es eigentlich nicht, um auf etliche Schnapsideen zu kommen. Manchmal witzig, manchmal fatal. Das zeigt der Fall eines 14 Jahre alten Österreichers, der seine intime Zone mit Benzin übergießen ließ und damit seinen Penis verbrannte.

Auch im übrigen Intimbereich erlitt der Junge schwere Verbrennungen, wie „Heute“ unter Berufung auf Polizeikreise berichtet. Demnach habe sich der 14-Jährige zuerst bis auf die Unterhose entkleidet und auf eine Wiese gelegt. Anschließend zog er auch die noch am Körper verbliebene Unterhose herunter, damit einer seiner Mitstreiter das Benzin über sein bestes Stück gießen konnte. Ein weiterer Jugendlicher zündete das Ganze an.

Und plötzlich brannte der Penis! Diese Mutprobe ging also mal so richtig in die Buxe. Seinem Vater hatte der Junge übrigens erst Stunden später von dem Vorfall erzählt. Immerhin: Eine weitere Operation sowie Hauttransplantationen bleiben dem Österreicher erspart. Gegen die beteiligten Jugendlichen wurde Anzeige erstattet. Sie werden auf grund ihres jungen Alters wohl straffrei bleiben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!