Jugendlicher (17) von zwei Männern attackiert – Lebensgefahr

Bluttat nahe der Innenstadt von München: Am Freitagabend ist ein 17-Jähriger von zwei Männern lebensgefährlich verletzt worden.
Polizei Blaulicht
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Ein 17-Jähriger ist bei einem Streit in der Nähe der Münchner Innenstadt lebensgefährlich verletzt worden.

Laut Polizei kam es am frühen Freitagabend gegen 18.00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 17-Jährigen, der mit zwei Freunden unterwegs war, und zwei weiteren Männern, wie ein Polizeisprecher am Abend auf Nachfrage sagte. Dabei wurde der Jugendliche mit einem bislang unbekannten Gegenstand schwer verletzt.

Die beiden mutmaßlichen Täter konnten flüchten. Der 17-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, war nach Angaben der Ermittler zunächst ungeklärt. „Bild“ hatte zuerst berichtet.

>> Brutale Hinrichtung: Schwangere 19-Jährige von eigener Familie geköpft <<

dpa