Motorboot brennt ab: Mädchen (7) tot, Vater gerettet

Ein kleines Mädchen ist in Wiesbaden gestorben. Die Siebenjährige kam bei einem Bootsbrand ums Leben. Ihr Vater konnte gerettet werden.
Siebenjähriges Mädchen stirbt bei Bootsbrand in Wiesbaden
Beim Brand eines Motorbootes am Sonntagmorgen im Rheinhafen von Wiesbaden-Schierstein ist ein siebenjähriges Mädchen gestorben. Foto: Marvin Filipovic/5vision.media/dpa
Siebenjähriges Mädchen stirbt bei Bootsbrand in Wiesbaden
Beim Brand eines Motorbootes am Sonntagmorgen im Rheinhafen von Wiesbaden-Schierstein ist ein siebenjähriges Mädchen gestorben. Foto: Marvin Filipovic/5vision.media/dpa

Für Eltern dürfte es wenig Schlimmeres im Leben geben, als das eigene Kind zu verlieren. Ein Vater aus Wiesbaden muss nach einem dramatischen Unfall jetzt aber genau damit klarkommen.

Beim Brand eines Motorbootes am Sonntagmorgen im Rheinhafen von Wiesbaden-Schierstein ist ein siebenjähriges Mädchen ums Leben gekommen. „Die Feuerwehr konnte es nur noch tot aus dem Inneren des Bootes bergen“, sagte ein Polizeisprecher. Das brennende Freizeitboot sei im Hafen weiter weg von den Stegen geschwommen.

„Der 39 Jahre alte Vater aus Wiesbaden konnte gerettet werden“, ergänzte der Sprecher. Nach Angaben der Polizei hatten beide auf der kleinen Jacht übernachtet. Es sei dem Vater nicht mehr gelungen, „das Kind zu retten, bevor er selber in das Wasser sprang“. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. „Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an“, sagte der Polizeisprecher.

Mehr News zum Thema:

dpa