Mitten in London: Tesla sorgt dafür, dass stundenlang Verkehr still steht

Mitten in London hat es der Verkehr immer in sich – außer ein Tesla steht im Weg und es geht stundenlang einfach nicht mehr weiter.
Foto: Screenshot Reddit

Bei manchen Autos könnte das Benzin ausgeben, bei anderen ist es halt die Batterie, die den Geist aufgeben kann. Im Falle eines Tesla ist es zweiteres und das hat hier für ein ordentliches Verkehrschaos gesorgt! Denn mitten in London ging nichts mehr, weil einem Tesla in einem Parkhaus die Batterie leergegangen war.

Schnell noch einmal einen Einkauf erledigen und dann ab nach Hause. Das dürfte der Plan von einigen Londonern am Mittwochabend gewesen sein. Allerdings hingen diejenigen, die den Einkauf im Westfield Shopping Centre erledigt haben und im dazugehörigen Parkhaus geparkt haben, rund drei Stunden fest.

>> Betrüger löst Großeinsatz aus – wird aber von Tesla entlarvt <<

Tesla sorgt für drei Stunden Verkehrschaos in London

Grund dafür war, wie Reddit-Nutzer Henry in einem Post berichtet, ein Tesla. „Perfekt, einem Tesla ist hier die Batterie ausgegangen und jetzt steht es mitten auf der Auffahrt eines fünfstöckigen Parkhauses in Westfield. Mittlerweile dauert das übrigens schon drei Stunden und wir warten immer noch.“

Die Verwunderung bei anderen Usern war groß. Manche hatten kein Verständnis dafür, dass die Tesla-Fahrer nicht richtig einschätzen konnte, wie weit er mit der Batterieleistung kommt – andere hatten es eher darauf abgesehen, dass die Verantwortlichen für das Parkhaus keine Lösung fanden: „Es ist ja in deren Interesse, dass der Verkehr auch wieder vorankommt.“

>> Polizei ist sprachlos: Fahrer schläft, Tesla ist viel zu schnell <<

Wie Henry berichtet, ist das Elektroauto in den Parkmodus geschaltet. Ein Sprecher der Shopping-Mail erklärt, wie die Situation dann gelöst wurde: „Unser Parkhaus-Team hat dem Tesla-Fahrer geholfen und die zehn Autos, die dahinter warten mussten, wurden um das Tesla herumgeleitet.“ Dem Portal „MyLondon“ berichtete der Sprecher dazu noch, dass dem Elektroauto-Fahrer letztlich von einem Tesla-Team geholfen wurde.

Ein Reddit-User fügte hinzu, dass es bei dem Parkhaus extra noch eine große Ladestation für Tesla gibt. Das macht die ganze Situation zugegebenermaßen noch absurder. Irgendwann waren dann aber doch alle Autofahrer zuhause!