Foto: Christian Camus / Shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: Christian Camus / Shutterstock.com (Symbolfoto)

Für einen Videodreh haben sich drei Elfjährige bei Lahr auf die Schienen der Rheintalbahn gewagt und dadurch den Zugverkehr lahmgelegt.

Der Grund für ihre Aktion: Sie hätten einem Mädchen – ebenfalls elf Jahre alt – mit einem „spektakulären“ Video imponieren wollen, sagte ein Polizeisprecher am Montagabend.

Ein Lokführer eines Güterzuges auf einem Nachbargleis habe die Kinder bei dem Dreh gesehen und daraufhin die Bundespolizei verständigt. Die Beamten fanden die Jungen dann in einem nahe gelegenen Maisfeld und übergaben sie an die Eltern. Wegen der Streckensperrung verspäteten sich einige Züge.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)