Amazon Pakete Lieferdienst
Foto: Shutterstock/Frank Gaertner

Es ist der größte Amazon-Betrug, der je in Europa aufgedeckt wurde: Ein Spanier soll den Versandriesen um 330.000 Euro betrogen haben.

Wie die auf Online-Handel spezialisierte Website „Tamebay“ berichtet, soll die Masche des 22-jährigen James-Gilbert Kwarteng dabei so simpel wie genial gewesen sein: Er machte sprichwörtlich aus Dreck Geld.

Mit mehreren Komplizen bestellte er bei Amazon teure Elektrogeräte wie beispielsweise iPhones. Als die Pakete ankamen, wurden sie gewogen, das Gerät herausgenommen und die leeren Kartons mit Erde aufgefüllt – bis das gesamte Paket sein ursprüngliches Gewicht wieder erreicht hatte.

Dann wurden die Pakete retourniert, die Geräte aber fanden anderweitig einen Abnehmer: Die teuren Smartphones und Computer verkaufte der Täter eigenen Angaben zufolge im Namen seiner eigenen Firma, der Kwarteng GmbH.

Doch wie blieb die ganze Sache so lange unbemerkt? Die Antwort auf diese Frage liefert die Kundenorientierung von Amazon. Denn wenn ein Paket zurückgesendet wird, wird dieses lediglich gewogen und der Retourencode eingescannt. Es wird nicht geöffnet, der Kaufpreis wird dem Käufer sofort zurückerstattet.

Zunächst blieb der Betrug unbemerkt. Erst als Amazon Konten prüfte, von denen extrem viele Rücksendungen eingingen, flog die Bande um Kwarteng auf. Ein zurückgeschickter Artikel hatte gefehlt und Mitarbeiter des Lagers in Barcelona bemerkt, dass die Verpackung mit Erde gefüllt gewesen sei. Kwarteng wurde verhaftet, soll aber gegen eine Kaution von 3000 Euro wieder freigelassen worden sein. Amazon hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert.

Der Amazon-Betrug der spanischen Bande ist zwar der größte je aufgedeckte in Europa, weltweit gab es aber bereits einen Fall, der die 1-Million-Dollar-Marke überschritt. Die Amerikaner Erin und Leah Finan forderten bei Amazon Geld für Artikel im Wert von 1,2 Millionen US-Dollar, die sie jedoch nicht zurückgesendet hatten, sondern über eine dritte Person mit dem Namen Danijel Glumac verkauften.