Foto: Andrey Pavlov / shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: Andrey Pavlov / shutterstock.com (Symbolfoto)

Ein 40-Tonner auf der Gegenfahrbahn mit einem völlig betrunkenem Fahrer hinter dem Steuer: Was nach der Horror-Vorstellung eines jeden Verkehrsteilnehmers klingt, ist in der Nacht zum Sonntag so auf der A67 in Hessen passiert.

Wie die Polizei mitteilte, ist der Mann in der Nähe von Pfungstadt besoffen in falscher Richtung auf die Autobahn gefahren. Dutzende Autofahrer, denen der Lkw entgegenkam, setzten einen Notruf ab, ehe es der Polizei gelang es, den Sattelzug zu stoppen.

Der 37 Jahre alte Fahrer wurde festgenommen und sollte sich erst einmal ausnüchtern. Verletzte gab es bei der Geisterfahrt nicht – und das grenzt schon fast an einem Wunder. (dpa)