Foto: Shutterstock/Paul Biryukov
Foto: Shutterstock/Paul Biryukov

Ein betrunkener Autofahrer mit 1,5 Promille Alkohol im Blut hat die Geduld der Autobahnpolizei mit Sprüchen strapaziert.

Erst fragte er die Beamten, die ihn zur Blutprobe brachten, ob sie nichts Besseres zu tun hätten – „echte Verbrecher jagen zum Beispiel“. Später bot er den Beamten an, die zu erwartende deftige Strafe gleich bar zu bezahlen, wie die Polizei Dortmund am Donnerstag erklärte. Er habe das Monatsgehalt eines Polizeibeamten in seiner Hosentasche, sagte der junge Mann.

Er war laut Polizei am Sonntagabend zuvor in gefährlichen Schlangenlinien quer über alle Fahrspuren einschließlich Seitenstreifen über die Autobahn 1 Richtung Köln gefahren. Unter dem Fahrersitz fand sich eine nahezu geleerte Weinflasche.

Der junge Autofahrer wurde von seiner Mutter abgeholt. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. (dpa)