Foto: Screenshot FlightAware
Foto: Screenshot FlightAware

Ein Pilot aus der australischen Stadt Adelaide hat seinen Gemütszustand auf sehr spezielle Art und Weise zum Ausdruck gebracht. Aufgrund seiner eigenwillig gewählten Route konnte man auf dem Flugradar die Botschaft „Mir ist langweilig“ und zwei Penisse sehen.

Für den Piloten war die Aufgabe klar: Laut „ABC News“ sollte er mit seiner Diamond-Star-Maschine rund drei Stunden in der Luft bleiben. Ein neuer Motor sollte getestet werden, Personen waren entsprechend nicht an Bord.

Dadurch hatte der Pilot auch keine vorgegebene Route. konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen. Da die Flugradar-Websites in den vergangenen Jahren ohnehin boomen, kann man den Zuschauern ja mal eine Botschaft hinterlassen, dachte sie Wilson.

Da ging das Kind in ihm durch: „Mir ist langweilig“, schrieb der Pilot und malte zwei Penisse. Die Maschine startete am Parafield Airport im Norden von Adelaide. Einige Experten, die sich zu dem Kuriosum äußerten, erklärten, dass es sich um einen harmlosen Spaß handele – solange die Sicherheit gewährt ist.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!