Mindestens sechs Schulkinder sterben bei Busunglück

Ein Bus ist in Kolumbien in einen Abgrund gestürzt. Mindestens sechs Schüler starben bei dem tragischen Unfall. Zudem gab e mehr als 15 Verletzte.
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

Horror-Unfall! Bei einem Busunglück in Kolumbien sind mindestens sechs Schüler gestorben. Mehr als 15 weitere Kinder und Erwachsene wurden bei dem schweren Unfall verletzt. Das bestätigte der Gouverneur des Departments Santander, Mauricio Aguilar Hurtado, auf Twitter am Dienstag (Ortszeit).

Demnach ereignete sich der Unfall auf der Strecke von Laguna de Ortices nach San Andres. Kolumbianischen Medien zufolge stürzte der Schulbus in einen Abgrund. Die Ursache war zunächst unklar.

Schwere Verkehrsunfälle passieren auf den engen, bisweilen unbefestigten Bergstraßen in den Andenregionen südamerikanischer Länder häufiger.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa