Vier Schwerverletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus in Mettmann

In Mettmann sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Sonntag vier Menschen schwer verletzt worden. Das Feuer war am frühen Abend ausgebrochen.
Brand Mehrfamilienhaus Mettmann
In diesem Haus in Mettmann brannte es am Sonntagabend. Foto: Feuerwehr Mettmann

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mettmann bei Düsseldorf sind am Sonntagabend vier Personen schwer verletzt worden. Eine Bewohnerin schwebte zunächst in Lebensgefahr, wie die Feuerwehr Mettmann am Montag mitteilte.

Die Feuerwehr war am Sonntagabend gegen 18.42 Uhr alarmiert worden. Als sie am Unglücksort eintraf, schlugen bereits meterhohe Flammen aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses. Mehrere Personen standen auf den Balkonen und an den Fenstern. Im ganzen Haus erschwerte dichter Rauch die Rettungsarbeiten.

>> 14-Jähriger wird angefahren und meterweit durch die Luft geschleudert – Fahrer flüchtet <<

Die Feuerwehrleute retteten sechs Personen über Leitern, fünf weitere wurden durch das Treppenhaus evakuiert. Insgesamt musten 48 Bewohner das Haus verlassen. Vier Personen seien schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht worden, berichtete die Feuerwehr. Bei einer Bewohnerin bestehe akute Lebensgefahr. Durch die massive Rauchentwicklung seien mehrere Wohnungen zurzeit unbewohnbar.

Insgesamt waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Schadenshöhe und Brandursache waren zunächst unklar.

dpa