Foto: Shutterstock / Anze Furlan
Foto: Shutterstock / Anze Furlan

Ein 36 Jahre alter Mann hat am Wochenende in Palma de Mallorca mehrere Personen mit einer Axt angegriffen und bedroht. Die Polizei gab mehrere Warnschüsse ab und überwältigte den Mann.

Am Freitagabend attackierte der Mann einen 25-jährigen Briten im Problemviertel „El Terreno“ mit der Axt und traf ihn am Kopf. Der bärtige Mann soll sein Opfer ohne ein Wort zu sagen angegriffen haben, berichtet die „Mallorca Zeitung“ unter Berufung auf Augenzeugen.

Demnach konnte der Angreifer nach einer kurzen Auseinandersetzung fliehen. Der Brite wurde mit Blutungen am Kopf in ein Krankenhaus eingeliefert, soll aber nicht schwerer verletzt sein.

Nachdem die Polizei stundenlang vergeblich nach dem Angreifer suchte, ging in der Nacht der nächste Notruf ein, nachdem der 36-Jährige sein zweites Opfer ins Visier nahm. So soll der Täter einen 33 Jahre alten Mann mit einer Hand festgehalten haben, während er in der anderen Hand die Axt zum Schlag bereit hatte.

Die Beamten feuerten zwei Warnschüsse ab. Der Angreifer, bei dem es sich laut der örtlichen Polizei um einen Spanier aus Sevilla handelt, ergriff daraufhin die Flucht, konnte aber nach einer Verfolgung durch Palma de Mallorca gestellt werden. „Er wollte mich umbringen“, soll das zweite Opfer, das eine Schnittwunde am Finger davontrug, den Polizisten gesagt haben.

Der Angreifer, bei dem es sich offenbar um einen Dieb handelt, habe ihn zunächst mit einem Hammer bedroht und ihm alle Wertsachen abgenommen, bevor er zur Axt griff. 

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes und Diebstahls gegen den 36-Jährigen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!