Meerbusch: Impf-Drive-In ermöglicht fast 3000 Menschen Corona-Impfung

Geimpft im Vorbeifahren: Ärzte wollen in Meerbusch fast 3000 Menschen an einem Tag gegen Corona impfen. Die müssen dafür noch nicht einmal aus ihrem Auto aussteigen, sondern nur durch ein Drive-In fahren.
Drive-in-Impfaktion in Meerbusch
Foto: Henning Kaiser/dpa

Seitenscheibe runter und Arm raus: Mehrere Ärzte wollen in Meerbusch bei Düsseldorf an diesem Samstag (5. Juni) ab 8 Uhr fast 3000 Impfwillige im Vorbeifahren impfen.

Dazu richten sie ein Drive-In im Gewerbegebiet Lank-Latum (Robert-Bosch-Straße 9) ein. An vier Stationen soll alles rund um die Corona-Impfung abgewickelt werden, berichten Arzt Markus Groteguth und seine Kollegen auf ihrer Homepage.

>> Impf-Drive-In in Schwelm: Hier gibt’s die Corona-Impfung im Auto <<

„Alle Termine waren in sechs Stunden ausgebucht, wir hatten fast 50.000 Besucher auf der Webseite“, sagte Organisatorin Maria Groteguth. Geimpft werden nur Impfwillige aus dem Einzugsbereich der Praxis in Meerbusch (Postleitzahl 40668) mit vorheriger Online-Terminanmeldung. 120 freiwillige Helfer und 20 Arzthelferinnen, Krankenschwestern und Ärzte stehen bereit.

dpa