Mann Bier Tankstelle
Foto: Shutterstock/GUNDAM_Ai (Symbolfoto)

Nachts sind alle Katzen grau, sagt der Volksmund. In diesem Fall müsste das Sprichwort aber lauten: Mit Alkohol im Blut sieht jedes Auto gleich aus. Denn ein betrunkener Senior hat an einer Tankstelle im sauerländischen Marsberg eine Bierkiste gekauft und dann die Karre verwechselt.

Der 83-Jährige ging zu dem fremden Wagen, räumte die Kiste in den Kofferraum und wollte sich hinter das Steuer setzen, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Sein Auto hatte er vor dem Bierkauf am Sonntagabend an einer anderen Zapfsäule abgestellt.

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer, doch was der dann macht, übertrifft alles

Der Besitzer des fremden Wagens beobachtete die Szene, löste den Irrtum auf und rief die Polizei. Indes flüchtete der 83-Jährige – mit dem richtigen Auto. Doch die Polizei ermittelte mit dem Kennzeichen den Wohnort des Mannes und suchte ihn dort auf.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille, weshalb der 83-Jährige seinen Führerschein vorerst los ist.

Quelle: dpa