Foto: dpa
Foto: dpa

Tatort Düsseldorf, heinrich-Heine-Allee: Ein 49 Jahre alter Mann hat am Sonntagmorgen eine eingenickte junge Frau in einem Bus begrapscht.

Nach den vorläufigen Erkenntnissen der Polizei stieg die 21 Jahre alte Frau zusammen mit einer Bekannten am Sonntagmorgen an der Heinrich-Heine-Allee in den Bus (Nachtexpress 7), um in Richtung Bilk zu fahren. Da der Bus sehr voll war, saßen die beiden Frauen in verschiedenen Sitzreihen.

Die 21-Jährige nickte wenig später ein und schreckte plötzlich auf, als sie bemerkte, dass der Mann neben ihr, seine Hand auf ihren Oberschenkel gelegt hatte und versuchte, weiter unter ihren Rock zu gelangen. Die junge Frau stieß den Mann von sich, sprang auf und sprach ihn laut auf sein Verhalten an.

Als nun auch zwei Mitarbeiter des Rheinbahn-Sicherheitsdienstes (27 und 40 Jahre alt) aufmerksam wurden, stieg der Täter an der Haltestelle Witzelstraße aus und rannte los. Der 27-Jährige spurtete hinter dem 49-Jährigen her, stoppte ihn und brachte ihn zur Bushaltestelle zurück.

Die eintreffenden Polizisten nahmen ihn zwecks Identitätsfeststellung mit zur Wache. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen sexueller Belästigung gefertigt.