Portemonnaie Portmonee verloren
Foto: Shutterstock/Andrei Korzhyts

Der Tag war für Tim Cameron eigentlich schon gelaufen, nachdem er sein Portemonnaie verloren hatte, in der keine Kontaktdaten von ihm vorhanden waren. Doch zum Glück hatte der ehrliche Finder eine brillante Idee.

Denn als der Brite kurz darauf online seinen Bankaccount checkte, staunte er nicht schlecht: Ein Fremder hatte ihm viermal einen Penny überwiesen. Schnell realisierte der Londoner, was passiert war. Der Finder nämlich nutzte den Verwendungszweck, um ihm mitzuteilen, dass er sein Portemonnaie gefunden hatte, und hinterließ ihm seine Handynummer. Einen Screenshot davon teilte Cameron auf Twitter:

Logisch, dass die Twitter-Gemeinde völlig hin und weg ist. Mehr als 170.000 „Gefällt mir“-Angaben hat der Tweet bereits gesammelt und wurde über 30.000 Mal geteilt – ein waschechter viraler Hit also.

Das Geld hat Tim Cameron dem Finder übrigens nicht zurückerstattet. Aber keine Sorge, einen Finderlohn hat der Samariter, der Simon heißen soll, natürlich bekommen: eine Flasche Rotwein. Vielleicht ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.