Foto: Shuitterstock/OFC Pictures
Foto: Shuitterstock/OFC Pictures

Null Führerschein und 2,12 Promille – damit hat ein 27-Jähriger an Heiligabend einen schweren Unfall mit seinem Auto unversehrt überstanden.

Auf einer Landstraße bei Eschweiler in Nordrhein-Westfalen kletterte der Mann unverletzt aus dem Wrack seines Autos, obwohl sich dieses zuvor mehrfach überschlagen hatte, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen kam zunächst von der Fahrbahn ab, knallte dann gegen eine Straßenlaterne, kam ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich im Straßengraben liegen.

Ein Helfer bemerkte, dass der 27-Jährige stark nach Alkohol roch und hielt ihn fest, bis die Polizei eintraf. Ein Alkoholtest ergab 2,12 Promille. Jetzt muss der Mann mit einem Strafverfahren rechnen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)