Foto: Christoph Soeder/dpa
Foto: Christoph Soeder/dpa

Was für ein dreister Überfall! Erst raubt ein Dieb einen Juwelier in Hamburg aus, dann haut er einfach mit seinem E-Scooter ab.

Nach dem Einbruch bei einem Juwelier in Hamburg sucht die Polizei nach dem Täter. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Mann am Freitagabend zunächst mehrere Scheiben des Ladengeschäfts in einem Einkaufszentrum eingeschlagen haben und sich dann in der Auslage bedient haben, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte.

Der Wert der gestohlenen Ringe und Ketten belaufe sich auf etwa 50 000 Euro. Zuvor hatte die „Bild“ berichtet.

>> Celle: Räuber werden bei Überfall von Juwelier erschossen <<

Eine Zeugin beschrieb den mutmaßlichen Einbrecher den Angaben zufolge als etwa 1,85 Meter groß, leicht dicklich und jünger als 30 Jahre. Demnach flüchtete er später auf einem E-Scooter auf der Ottenser Straße. Obwohl laut Polizei mehrere Streifenwagen nach dem Mann suchten, konnten die Beamten ihn zunächst nicht finden.

>> Alkohol im Spiel: Mann fährt mit E-Scooter auf die Autobahn – es soll ein Versehen gewesen sein <<

Quelle: dpa