Mann Penis Schmerzen
Foto: Shutterstock/diy13

James Scott hat sich an seinem besten Stück operieren lassen, jetzt kann er nicht mehr vor die Tür gehen. Der Grund: Er hat eine Dauererektion.

Das Drama um den schottischen Glaser begann bei einem Arbeitsunfall vor vier Jahren: Über eine Tonne Glas fiel bei dem Vorfall auf Scott, der vor allem Verletzungen in der Becken- und Leistengegend davontrug. Eine weitere Folge war eine verstöpfte Harnröhre.

Vor zwei Jahren unterzog sich der 57-Jährige dann einer Operation, um seine Harnröhre reparieren zu lassen. Anschließend war Scott nicht mehr in der Lage, eine Erektion zu bekommen. Dieses Problem sollte nun mit einer weiteren OP behoben werden.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Sie führten Metallstäbe in meinen Penis ein“, erzählt Scott der schottischen Boulevardzeitung „Daily Record“. Nun hat er jedoch ein ganz anderes, schwerwiegendes Problem mit seinem Penis: „Jetzt habe ich eine dauerhafte Erektion und leide. Ich kann es noch nicht einmal aushalten, ihn anzufassen.“

Unfassbar! Mann schiebt sich wirklich diesen Gegenstand in den Penis

Der Schotte kann sich noch nicht einmal eine Hose anziehen und ist dadurch in seinen eigenen vier Wänden gefangen: „Man sagte mir, dass es nach der Operation noch sechs bis acht Wochen lang wehtun würde, aber ich habe nie so etwas gerechnet.“

Laut Scott haben sich die Ärzte sogar geweigert, ihn zu Hause zu besuchen. Das Praxispersonal habe ihm erklärt, dass sein Hausarzt im Urlaub sei und dass kein anderer männlicher Arzt zur Verfügung stehe.

„Jugend forscht“ extrem: Teenager schiebt sich USB-Kabel in den Penis

Dass die Praxis keine Ärztin zu ihm schicken will, stößt bei dem 57-Jährigen auf Unverständnis: „Weibliche und männliche Ärzte behandeln doch jeden Tag Patienten des anderen Geschlechts“, so Scott, dem erst einmal nichts anderes übrig, als abzuwarten. Bis dahin sitzt er weiter in seiner Wohnung fest. Scotts Fazit: „Es ist ein Albtraum.“