Sex Shop
Foto: Shutterstock/4kclips

Für den Diebstahl einer künstlichen Vagina ist in Düsseldorf ein 52-Jähriger zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der wegen Beschaffungskriminalität mehrfach vorbestrafte Mann hatte das für Masturbationszwecke entwickelte „Gerät“ im Wert von 150 Euro aus einem Sex-Shop gestohlen. Dabei war er erwischt worden.

Vor Gericht legte er am Montag ein Geständnis ab. „Ich hab‘ das Ding geklaut, um das zu verkaufen. Ich brauchte Geld für Drogen“, sagte er. Als Auflage muss der Mann an einer bereits begonnenen Drogentherapie weiter teilnehmen.

„Die Therapie ist für Sie sicher sinnvoller als eine Haftstrafe“, sagte der Richter. Das Urteil ist rechtskräftig.

Quelle: dpa